Museum Kleines Bürgerhaus

Die rot gestrichenen Sprossenfenster des schmalen Fachwerkhauses in der Rittergasse 14 mitten in Stolberg (Harz) fallen sofort ins Auge. Es ist eines der ältesten Häuser der Fachwerkstadt und wurde um 1470 errichtet. Heute beherbergt das kleine Bürgerhaus das Heimatmuseum der Stadt.

Betritt man die niedrigen Innenräume des spätgotischen Handwerkerhauses, sieht man Gegenstände der Wohn- und Alltagskultur aus dem 17. bis ins 19. Jahrhundert. Dazu gehören zum Beispiel eine Schuhmacherwerkstatt und eine Küche. Einer der letzten Besitzer des Hauses war der Schuh- und Leistenmacher Worch. Eine Besonderheit ist die sogenannte Bohlenstube. Sie befindet sich im Obergeschoss des Hauses ist eine der ältesten in Stolberg. Mit einer besonderen Technik wurden die Stuben vollständig mit Holz ausgekleidet. Weitere solcher restaurierter Stuben gibt es im Gebäude Am Markt 12 und in der Rittergasse 11.

Seit seiner Entstehung haben schon viele Menschen das Haus bewohnt. Dazu zählte ein Kirchner, ein Zinngießer und erwähnter Schuhmacher. Heute ist das Haus in Besitz des Heimatvereins Stolberg. Blickt man durch die Butzenglasscheiben der Stube im Obergeschoss auf die Gassen der Stadt, bekommt man eine Ahnung, wie das Leben in vorherigen Jahrhunderten ohne Strom und sonstige Annehmlichkeiten gewesen sein mag.

Gut zu wissen

Das Kleine Bürgerhaus wird seit den 1930er Jahren als Heimatmuseum des Ortes genutzt. Der 1924 gegründete Geschichtsverein hatte es erworben, um hier seine Sammlung der „Stolberger Altertümer” zu präsentieren.

Karte wird geladen, bitte warten...

Museum Kleines Bürgerhaus

Museum Kleines Bürgerhaus
Rittergasse 14
06536 Südharz | OT Stolberg (Harz)

(034654) 85955 und (034654) 454

Öffnungszeiten

Fr.-So. und feiertags:

13:0–16:00 Uhr

Pfingstferien in Sachsen-Anhalt:

Mi.–So. 13:00–16:00 Uhr

Eintritt

Erwachsene:
2,00 €
Ermäßigt mit Gast-/Kurkarte:
1,50 €
Kind:
1,50 €

Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln

Aufgrund der Auflagen in Verbindung mit der 5. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt sind Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln zu beachten. Zum Lesen klicken Sie bitte hier.